Der Einsatz der Klimaanlage in den eigenen Räumen ist sehr wichtig, um jederzeit ein angenehmes Raumklima genießen zu können. Damit dieses Klima in den Zimmern aber auch immer optimal beeinflusst werden kann und die Klimageräte zudem auch eine höhere Lebensdauer erzielen, ist das Thema Pflege für mobile Klimageräte von großer Bedeutung, weshalb in den folgenden Abschnitten näher darauf eingegangen wird.

Reinigung des Filters

Der Filter sollte regelmäßig gereinigt werden

Der Filter bildet einen zentralen Teil der Klimaanlagen, weil er ständig dafür bereitstehen muss, dass die Luft des Raumes durch ihn hindurchläuft und gereinigt werden muss.

Dabei ist er dafür zuständig, die Luft von Staub oder auch von Pollen und anderen ungewünschten Objekten zu befreien, damit ein angenehmes und gesundes Raumklima erzeugt werden kann. Da diese Bestandteile der einströmenden Luft dann natürlich abgefangen werden, ist der Filter schnell voll damit und eine Reinigung ist sehr wichtig, um die weitere Funktionsfähigkeit nicht zu beeinträchtigen. Für eine solche Pflege muss das mobile Klimagerät vom Stromnetz genommen werden, um kein Risiko einzugehen, mit dem Strom in Kontakt zu kommen.

In der Regel trifft man bei einer solchen Klimaanlage auf so genannte Lamellen, die entfernt werden müssen, um den dahinter liegenden Filter zu erreichen. Diesen kann man dann herausnehmen und wahlweise mit einem leicht betriebenen Staubsauger oder auch mit warmem Wasser reinigen. Letztere Variante ist eventuell etwas aufwendiger, dafür aber umso effektiver. Wichtig ist dabei allerdings, dass der Filter erst richtig getrocknet sein muss, bevor er wieder in das Klimagerät eingesetzt wird.

Die Reinigung sollte regelmäßig erfolgen. Nach einer gewissen Zeit sollte er allerdings auch einfach einmal erneuert werden, was aber nicht häufiger als alle ein oder zwei Jahre stattfinden muss – abhängig natürlich immer von der Beanspruchung der Anlage.

Desinfektion

Außerdem ist eine regelmäßige Desinfektion wichtig

Zudem müssen Sie eine mobile Klimaanlage desinfizieren, was auf den Schmutz und sonstige Verunreinigungen und Pollen oder Keime zurückzuführen ist.

Gerade im Bereich des Verdampfers sammelt sich da selbstverständlich durch das Kondenswasser ein hohes Maß an Feuchtigkeit, das einen optimalen Nährboden für Bakterien und Keime bildet. Um diese Bildung zu vermeiden oder zumindest einzuschränken ist es zunächst sehr wichtig, dass dafür gesorgt wird, dass eine regelmäßige Entleerung des Behälters für das Kondenswasser erfolgt. Da dieses aber niemals ganz zu beseitigen ist, ist es für einen keimfreien Betrieb von großer Bedeutung, die Anlage und natürlich vor allem den Verdampfer immer wieder zu desinfizieren.

Hierfür gibt es verschiedene Mittel und empfehlenswert sind bestimmte Schaumsprays. Nach dem Sprühen vorbei am Luftfilter in die Klimaanlagen hinein sollte man die Anlage ca. 20 Sekunden laufen lassen und diesen Vorgang mehrmals hintereinander wiederholen. Anschließend ist es ratsam den Raum gut zu lüften und sich in dieser Zeit nicht im Raum aufzuhalten, bevor die Maschine dann optimal desinfiziert wiedereingesetzt werden kann.

Hier finden Sie einen Vergleich von Desinfektionsmitteln für Klimaanlagen.

Weitere Tipps

Neben diesen beiden wichtigsten Schritten für eine sauber arbeitende Klimaanlage gibt es weitere Tipps, die einen kleinen Aufwand bedeuten, aber eine große Wirkung erzielen.

Zunächst ist es dabei wichtig, immer die Bedienungsanleitung des Herstellers zu studieren, um spezielle Ratschläge für die Reinigung von exakt dem verwendeten Gerät zu erhalten. Sehr unterschiedlich ist die notwendige Häufigkeit solcher Reinigungen, denn wie oft und wann mobile Klimaanlagen zu reinigen sind, ist sehr abhängig von der Beanspruchung und Nutzungshäufigkeit.

Der beste Weg, die Reinigung zu optimieren, ist dafür zu sorgen, dass das Gerät erst überhaupt nicht zu schmutzig wird. Hierfür bietet es sich an, schon von vornherein darauf zu achten, dass der Raum an sich regelmäßig durch Staubwischen, Staubsaugen und Wischen sauber gehalten wird. Vor allem dann, wenn man Haustiere besitzt, kann es insbesondere durch Tierhaare zu noch größeren Verschmutzungen kommen, die sowohl das Reinigen der Räume als auch der Anlage noch wichtiger machen.

Kommentar hinterlassen

2 Comments

  1. Avatar

    Wir haben uns vor einige Zeit eine Klimaanlage angeschafft. Da der Winter jetzt kommt, werden wir diese wahrscheinlich nicht mehr brauchen bis zum nächsten Jahr. Es ist ein guter Tipp die Anlage auch einmal zu desinfizieren.

  2. Avatar

    Wir haben diverse Klimageräte im Haus, allerdings wussten wir nicht, dass diese einen Nährboden für die Bakterien bieten. In einem Haushalt wo unsere Kinder verweilen, ist diese Info enorm wichtig. Das ist ein sehr guter Tipp die Klimageräte zu desinfizieren, da wir bisher nur diese gereinigt haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.