Trotec PAC 2600 X – Erfahrungsberichte & Tests für das Klimagerät

Das mobile Monoblock-Klimagerät PAC 2600 X von Trotec bietet drei Betriebsmodi. Das Gerät kühlt, erfrischt und entfeuchtet Räume bis zu 34 m² und 85 m³. Durch seine Technologie ermöglicht dieses Modell eine kühle Raumtemperatur selbst bei hohen Temperaturen. Alle Funktionen können unabhängig voneinander genutzt werden. Im Folgenden findet man noch weitere Vorzüge, jedoch auch Schwachstellen und relevante Eckdaten und Erfahrungen zum PAC 2600 X.

Hier das Trotec 2600 X Klimagerät - ohne Versandkosten

Hier das Trotec PAC 2600 X Klimagerät - bei eBay im Angebot

Eckdaten des

  • Bezeichnung: Trotec PAC 2600 X
  • Farbe: schwarz und weiß
  • Größe: 35,5 x 34,5 x 70,3 cm
  • Gewicht: 22,5 kg
  • Länge Abluftschlauch: 1,5 m
  • Kühlleitung: 2,6 kW bzw. 9.000 BTU
  • geeignet für Räume bis zu: 34 m² und 85 m³
  • Energieeffizienzklasse: A
  • Lautstärke: min. 53 dB
  • Fernbedienung: ja
  • Ventilationsstufen: 2
  • Betriebsmodi: Kühlung, Ventilation, Entfeuchtung
  • inkl. Timer-Funktion
  • inkl. Luftreinigungsfunktion (Staub, Tierhaare, Flusen)
  • herausnehmbarer Luftfilter
  • Kältemittel: R290 (Propan)

Lieferumfang und Inbetriebnahme

Beispiel des mobilen Klimagerätes Trotec PAC 2600 X
Das mobile Klimagerät Trotec PAC 2600 X

Im Lieferumfang dieses Modells von Trotec ist das Monoblock-Gerät, eine Gebrauchsanleitung und die Fernbedienung enthalten. Außerdem erhält man einen Abluftschlauch mit einer Länge von 1,5 Meter. Am Gerät befindet sich ein Kondensatablaufschlauch mit einer Länge von 60 Zentimeter und einem Durchmesser von 148 Millimeter. Der abnehmbare und einfach zu reinigende Luftfilter muss vor der ersten Inbetriebnahme installiert werden. Der im Lieferumfang enthaltene Schlauchadapter wird mit wenigen Handgriffen mit dem Abluftschlauch und dem Klimagerät verbunden. Anschließend kann das Ende durch ein Fenster oder mit einer optional erhältlichen Abdichtung für Türen oder Fenster nach Außen geführt werden.

>> Diese mobilen Trotec Klimageräte sind bei den Kunden derzeit am Beliebtesten:

 

>> Hier findet ihr die Top 3 mobilen Klimageräte von der Marke Trotec.

Laut Herstellerangaben muss das Klimagerät vor der ersten Inbetriebnahme mindestens 12 Stunden stehend gelagert werden. Dadurch sammelt sich das Kühlmittel R290 an die dafür vorgesehene Stelle. Auf diese Weise erhält man die bestmögliche Kühlleistung und schützt den Kompressor vor Beschädigungen. Eine falsche Lagerung führt zu Verlust der Kühlleistung und kann die Lebensdauer verkürzen. Nach der Wartezeit kann das Gerät via Fernbedienung oder am Membrantastenfeld eingeschaltet und bedient werden. Die Bedienungsanleitung gibt Aufschluss über mögliche Funktionen und erleichtert den Umgang mit dem Klimagerät. Das Modell lässt sich intuitiv bedienen.

>> Weitere Infos zur Handhabung dieses Modells, könnt ihr euch in diesem Video einholen. 

Vorzüge dieses Modells

Mit einer Kühlleistung von 9.000 BTU ist dieses Klimagerät auf Räume bis zu 34 m² oder 85 m³ ausgelegt. Man hat die Auswahl zwischen diversen Betriebsmodi und Zusatzfunktionen, wie etwa einem Timer oder einem Nachtmodus. Der PAC 2600 X bietet zwei Gebläsestufen und drei Betriebsmodi:

  • Kühlung
  • Ventilation
  • Entfeuchtung

Die drei verschiedenen Betriebsarten können in Verbindung miteinander oder unabhängig nutzt werden. Bei einer Kühlleistung von 9.000 BTU arbeitet dieses Modell sparsam und umweltfreundlich. Das gewählte Kältemittel ist das umweltfreundliche Mittel R290. Es schadet der Ozonschicht nicht und gehört zu den umweltfreundlichen Kühlmitteln. Die Energieeffizienzklasse A unterstreicht den Umweltgedanken dieses Modells und überzeugt Verbraucher.

>> Passend hierzu: Sind Klimaanlagen umweltschädlich? 

Im Test punktet dieses Modell mit seiner Entfeuchtungsleistung, mit etwa zwei Liter pro Stunde oder rund 50 Liter pro Tag. Ein Teil des angefallenen Kondenswassers wird vom Recycling-System zum Kühlen des Kondensators genutzt. Der verbleibende Teil wird in den Kondensatbehälter abgeleitet. Hat man etwa Schwierigkeiten mit Schimmel in Innenräumen, so bietet dieses Modell eine gute Möglichkeit, um überschüssige Feuchtigkeit aus der Raumluft zu entfernen. Möchte man das Gerät zum Entfeuchten nutzen, so kann man die Entfeuchtungsleistung erhöhen, indem man den Abluftschlauch des Geräts beim Entfeuchtungsvorgang entfernt. Überschüssiges Kondensat kann dann über den Kondensatabschlassschlauch in einen Auffangbehälter abgeleitet werden. In Verbindung mit der Kühlleistung verhindert die hohe Entfeuchtungsleistung eine schwüle Atmosphäre an heißen Sommertagen.

Mit der Timer-Funktion kann das Gerät an den persönlichen Tagesrhythmus angepasst werden. Das spart Geld und Zeit. Der Nachtmodus senkt die Betriebslautstärke auf 53 dB und ermöglicht eine ruhigere Betriebslautstärke bei Bedarf. Im Monoblock-Gerät selbst, als auch in der Fernbedienung ist ein Temperaturmesser integriert, welcher die gewünschte Temperatur im Blick behält. So kann sich das Gerät beim Erreichen der Wunschtemperatur selbst ausschalten oder Kühlfunktion an die gewünschte Temperatur anpassen.

Weitere Vorteile sind außerdem die angebrachten Rollen und die damit eingehenden flexible Nutzung in mehreren Räumen. Im Vergleich überzeugt dieses Modell durch seinen günstigen Preis und die oben genannten Eigenschaften. Im Test kühlt das Modell Räume bis zu 34 m² zuverlässig auf die gewünschte Temperatur herunter. Im Automatikmodus wird diese Temperatur anschließend ganz bequem aufrechterhalten und vom Gerät selbst reguliert. Zum Testsieger reicht es jedoch nicht.

>> Weitere Geräte von Trotec: Trotec PAC 4600 Die mobile Split-Klimaanlage im Test und Trotec PAC 2010 E – Klimagerät für Räume bis 65 m³

Nachteile des Trotec PAC 2600 X

Beispiel des Bedienfeldes des Trotec PAC 2600 X
Das Bedienfeld

Im Test fällt auf, dass dieses Modell trotz Nachtmodus mit 53 dB für einige Nutzer zu laut ist. Während viele von der technischen Ausstattung, sowie von der Optik begeistert sind, ist für andere Nutzer die Geräuschkulisse ein Grund, um das Gerät zurückzusenden oder gar nicht erst zu erwerben. Laut Erfahrungen ist die Geräuschkulisse im vorinstallierten Nachtmodus vergleichbar mit dem Betrieb einer Spülmaschine.

Ist man ein empfindlicher Schläfer oder benötigt einen ruhigen Modus zum Betrieb im Home-Office, so sollte man sich den Kauf genau überlegen. Weitere Nachteile sind, dass im Lieferumfang nicht alle notwendigen Vorrichtungen zur Befestigung an einem Fenster oder einer Balkon- oder Terrassentür vorhanden sind. Diese müssen separat erworben werden.

Im Vergleich zu anderen Geräten der mittleren Preisklasse gibt es Modelle, die das anfallende Kondensat komplett recyceln können und es nicht, wie in diesem Fall, über einen Schlauch abgeleitet werden muss. Beim Komfort muss man mit einem Abstrich rechnen.

Fazit zum Trotec PAC 2600 X

Dieses Monoblock-Klimagerät bietet viele Vorteile. Die Bedienung ist einfach, die Technik ausgeklügelt und die Leistung für einen günstigen Preis gut. Testsieger in dieser Preiskategorie sind dies Modell einige Schritte voraus, kosten jedoch auch etwas mehr. Kann man auf einen Betrieb unter 53 dB verzichten und möchte das anfallende Kondensat über einen Schlauch entleeren, so gibt es keine weiteren Kritikpunkte, die gegen den Kauf dieses Gerätes sprechen. Im Test fallen die Meinungen bis auf diese beiden Schwachpunkte durchaus positiv aus und es kann eine Empfehlung ausgesprochen werden.

>> Diese mobilen Klimageräte sind aktuell heruntergesetzt:

* =  Affiliate-Link (= Werbung) Als Amazon-Partner verdient der Seitenbetreiber an qualifizierten Käufen. Letzte Aktualisierung am 16.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Nach oben scrollen