Preis-Leistungs-Sieger unter den Klimageräten - Bei diesen Modellen bekommen Sie die beste Kühlleistung für Ihr Geld

Klimageräte im Test: Welche Klimaanlage ist der Preis-Leistungs-Sieger, welche Vorteile und Nachteile müssen gibt es und worauf muss beim Kauf geachtet werden? Im nachfolgenden Ratgeber werden diese und weitere Fragen rund um das Thema Klimageräte beantwortet. Gleichzeitig werden Erfahrungen von Kunden beleuchtet und nützliche Informationen rund um die nützlichen Alltagsbegleiter zur Verfügung gestellt.

Hier das De'Longhi Pinguino PAC N82 Eco - ohne Versandkosten

Hier das De'Longhi Pinguino PAC N82 Eco - im Angebot

Welche Klimaanlage ist die richtige für mich?

Mobiles Klimagerät in einer Wohnung
Beispiel eines mobilen Klimagerätes mit Abluftschlauch

Der Sommer 2018 hat uns ganz schön zugesetzt und viele Verbraucher haben während der Hitze beschlossen: Eine Klimaanlage muss her. Viele Menschen teilen die Erfahrung, dass ein Ventilator nichts bringt. Selbst, wenn es sich um das beste und teuerste Gerät auf dem Markt handelt. Der Kauf einer Klimaanlage ist unabdingbar, wobei dynamische Absatzzahlen mit Mini-Klimaanlagen, Verdunstungskühlern und mobilen Klimageräten erzielt werden, welche mit einem Abluftschlauch ausgestattet sind.

Verdunstungskühler und mobile Klimageräte sind in der Lage ohne Kältemittel-Kreislauf und Kompressionskälteanlage die Luft nicht nur zu kühlen, sondern auch gleichzeitig zu filtern und zu entfeuchten. Mit der Entfeuchtungsfunktion ist es möglich, ein angenehmes Raumklima zu schaffen und Archivgut wie zum Beispiel wertvolle Bücher optimal zu lagern. Auch in Technik- und Serverräumen geht es darum, eine präzise Klimatisierung zu gewährleisten, damit den teuren Geräten nicht der Hitzetod droht.

Natürlich spielt die Preis-Leistung beim Kauf die Hauptrolle. Wer sich für das richtige Modell entscheidet, kann damit auf den Kauf von bis zu drei Einzelgeräten verzichten, da alle Funktionen in einem Gerät vereint sind. Handelt es sich um ein modernes Split-Gerät, kann dieses aufgrund einer integrierten Wärmepumpe auch als Heizkörper genutzt werden. Hochwertige Modelle, welche mit einem Innen- und Außengerät ausgestattet sind, heizen sogar effizienter, als es bei vielen Elektroheizungen der Fall ist.

Im Vergleich: Einbau-Klimaanlage oder Schlauch durchs Fenster? Die Vorteile und Nachteile im Überblick

Langfristig gesehen wird die gewünschte Kaltluft mit einem Split-Gerät günstiger gekauft. Dies ist auf ihre bessere Energieeffizienz gegenüber Monoblöcken zurückzuführen. Sofern wir uns also dauerhaft auf extrem heiße Sommer einstellen müssen, schützen Sie sich nur mit einem Split-Gerät vor einer explodierenden Stromrechnung.

Die Erfahrungen haben gezeigt, dass diese fest installierten Klimaanlagen mit Innen- und Außengerät wie ein aufgeteilter Kühlschrank arbeiten. Sie bringen ungewollte Wärme nach draußen. Und zwar ohne große Verluste. Wenn Sie allerdings auf eine schnelle und temporäre Kühlung Wert legen und diese auch nur an einzelnen Tagen benötigen, empfiehlt sich der Kauf eines mobilen Klimageräts. Für solche Einsatzzwecke bieten die praktischen Kompaktgeräte im Vergleich zu Einbau-Klimaanlage die bessere Preis-Leistung.

Der Test hat gezeigt, dass es maßgeblich auf das jeweilige Szenario ankommt:

  • Wie viel Kühlleistung benötigen Sie?
  • Wie lange und wie oft wollen Sie Ihre Räume kühlen?
  • Wie groß sind Ihre Räume?
  • Wie stark ist die Sonneneinstrahlung?
  • Wie hoch fällt der Feuchteeintrag aus?
  • Wie groß sind die Fensterflächen?

Beantworten Sie diese Fragen gewissenhaft, bevor Sie sich für den vermeintlichen Preis-Leistungs-Sieger entscheiden! Schließlich steigen die Energiekosten unaufhörlich und die Wahl der besten Klimaanlage geht gleichermaßen mit dem Stromverbrauch, sowie der Kühlleistung einher. Mit beiden Kriterien gemeinsam kommt es auf die Energieeffizienz an, welche das Verhältnis des Stromverbrauchs und der Kühlleistung zueinander ausdrückt.

Klimaanlagen werden, wie viele andere elektrisch betriebene Geräte, in Energieeffizienz-Klassen unterteilt und dabei farblich markiert. Die Energieeffizienz-Klasse A ist dunkelgrün gekennzeichnet und gibt an, dass es sich um ein Gerät mit niedrigem Stromverbrauch und hoher Kühlleistung handelt. Noch besser sind die Energieeffizienz-Klasse A+ bis A+++. Die Angabe zur Energieeffizienz-Klasse ist auf dem EU-Energielabel aufgedruckt, welches sich entweder direkt auf dem Gerät befindet oder in Form eines Aufklebers dem Lieferumfang beiliegt.

Was ist ein Fensteradapter?

Wer sich für ein mobiles Klimagerät mit Abluftschlauch entscheidet, wird schnell feststellen: Die Abluft muss raus. Dazu ist ein dauerhaft angekipptes Fenster erforderlich, wodurch die warme Luft nach draußen transportiert werden kann. Der Abluftschlauch liegt auf dem Boden und / oder wird im Fensterrahmen eingequetscht. Hier kommt der Fensteradapter zum Einsatz, welcher einfach in das Fenster geklemmt wird und damit für eine optimale Abluft sorgt.

Eurom AC2401 Klimaanlage„Für mehr Infos zum mobilen Klimagerät Eurom AC2401 einfach auf das Bild klicken.“

Klimaanlage 2 Schlauch Umbau: Klappt das in Eigenregie?

Viele Nutzer bauen ihre Klimaanlage mit Einschlauch-Technik zu einer Zwei-Schlauch-Anlage um, damit aus den Nachbarräumen keine Warmluft nachgezogen wird und damit ein Umluft-System zum Einsatz kommt. Ein solches System würde in der Regel um die 1.000 EUR kosten. Wer allerdings selbst Hand anlegt, investiert für den Umbau ca. 15 EUR. Denn dafür wird nichts weiter, als ein zweiter Schlauch, etwas Kreppband und ein Pappkarton benötigt.

Zuluft und Abluft: Was hat es damit auf sich?

Wird die Klimaanlage mit Zuluft und Abluft betrieben, spricht man von der sogenannten Zweischlauchtechnik. Das bedeutet, dass zwei Schläuche zum Einsatz kommen. Daraus ergeben sich maßgebliche Vorteile. Die benötigte Kühlluft wird von der Außenluft gewonnen und durch den zweiten Schlauch transportiert. Der zweite Schlauch sorgt dafür, dass in den Räumen kein Unterdruck entsteht. Geräte mit einem Abluftschlauch arbeiten in den Abendstunden effizienter, da die kühlere Außenluft genutzt wird. Das Kühlen der Räume erfolgt dadurch stromsparender.

Wie funktioniert die Zweischlauchtechnik?

Wenn Sie sich für eine Klimaanlage mit zwei Schläuchen entscheiden, ist das Gerät mit einem Abluft- und einem Zuluftschlauch ausgestattet. Der Abluftschlauch sorgt dafür, dass warme Luft nach außen abtransportiert und neue Luft von draußen nach innen befördert wird.

Testsieger der Klimaanlagen mit hoher Kühlleistung: Eurom AC2401 Klimaanlage

Beispiel der Split Klimaanlage Eurom AC2401
Die mobile Split Klimaanlage Eurom AC2401

Das Split-Gerät, eignet sich hervorragend Boote, Wohnmobile und Wohnwagen. Die Montage erfolgt problemlos an jedem Fenster, wofür auch keine Schrauben erforderlich sind. Die Fensterfunktion wird dadurch nicht beeinträchtigt. Das Innengerät ist mit einem LCD-Display ausgestattet, sodass sich alle Funktionen im Handumdrehen ansteuern lassen. Die Klimaanlage ist mit einer integrierten Zeitschaltuhr ausgestattet.

>> Mehr Infos zum Eurom AC2401 findet ihr hier: Eurom AC2401 – Test und Erfahrungen mit der beliebten Split-Klimaanlage für Wohnwagen und Wohnmobil 

Testsieger Monoblock: De’Longhi Pinguino PAC N82 Eco mobiles Klimagerät mit Abluftschlauch

De´Longhi PAC N82 Eco
Das mobile Klimagerät De’Longhi Pinguino PAC N82 Eco

Mit diesem Monoblock lassen sich Wohnräume auf 20 bis 22 Grad herunterkühlen. Dafür kommt ein geschlossenes Kältemittelsystem zum Einsatz. Das Gerät weist einen integrierten Staubfilter auf, welcher kleine Schmutzpartikel, Staub und Pollen aus der Luft entfernt. Die Geschwindigkeit des Ventilators lässt sich verringern, um die Lautstärke zu reduzieren. Das Gerät ist mit Transportrollen ausgestattet und lässt sich daher mobil einsetzen.

Das Kondenswasser wird in den Kühlkreislauf zurückgegeben und zur erneuten Kühlung eingesetzt. Außerdem besitzt diese Klimaanlage ein automatisches Fehlerdiagnose-System. Der Hersteller verwendet das Kältemittel R290. Dabei handelt es sich um ein natürliches und ungiftiges Gas, welches keinen nennenswerten Treibhauseffekt hat und der Ozonschicht nicht schadet.

>> Diese mobilen Klimageräte sind aktuell heruntergesetzt: 

>> Hier kommt ihr zum oben beschriebenen Klimagerät von De’Longhi: De´Longhi PAC N82 ECO | Test, Erfahrungen und Angebote

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.