Mobile Klimaanlage trotz Dachfenster nutzen - So kriegt ihr auch das Dachgeschoss gekühlt

Im Sommer kann es im Dachgeschoss zu saunaartigen Temperaturen kommen. Wenn die Sonne ihre ganze Kraft zeigt, können die Temperaturen schnell mal über 40 Grad klettern. Da reicht es nicht, wenn das Dachfenster geöffnet wird. Um für kühle Luft sorgen zu können, stellt die mobile Klimaanlage die ideale Lösung dar. Hierbei handelt es sich nicht um ein Klimagerät mit Split Funktion. Die mobile Klimaanlage weist einen Schlauch auf, der mit der richtigen Fensterabdichtung die warme Luft nach draußen transportiert.

Welche Möglichkeiten gibt es in einer Dachgeschosswohnung?

Die mobile Klimaanlage ist grundsätzlich mieterfreundlich. Die Geräte können mit wenig Aufwand ihren Einsatz leisten. Der Abluftschlauch wird am Fenster montiert, und schon kann die warme Luft nach außen transportiert werden. Anders gestaltet sich der Umstand bei einer Dachgeschosswohnung. Hier finden sich meist Dachfenster, die bei der mobilen Klimaanlage zu einem Problem werden können.

Das Klimagerät ohne Abluftschlauch

Beispiel einer Fensterabdichtung eins mobilen Klimagerätes
Fensterabdichtung eines mobilen Klimagerätes

Wer den Abluftschlauch beim Dachfenster nicht anbringen kann oder möchte, der kann auf das Klimagerät ohne Schlauch setzen. Hierbei handelt es sich um einen Luftkühler. Der Nachteil beim Luftkühler besteht allerdings darin, dass die Luft nicht effektiv gekühlt wird. Der Vorteil liegt auf der Hand: Das Gerät wird ohne großen Aufwand zum Einsatz gebracht. Aufwendige Vorarbeiten sind nicht notwendig. Der Luftkühler wird eingeschaltet und kann seine Dienste leisten.

Das Fenster mit einer Fensterabdichtung versehen

Mit der mobilen Klimaanlage kann an heißen Tagen für eine flexible Abkühlung gesorgt werden. Der Abluftschlauch muss allerdings in das Fenster eingehängt werden. Und das kann vor allem bei einem Dachfenster zu einem schwierigen Unterfangen werden. Zahlreiche Erfahrungen mit einer mobilen Klimaanlage zeigen, dass die Fensterabdichtung hier eine wichtige Rolle einnimmt.

Mit der Fensterabdichtung kann die Effizienz der mobilen Klimaanlage gesteigert werden. Wird die Fensterabdichtung nicht angebracht, bedeutet das nicht nur, dass die warme Luft wieder in den Raum dringt. Aufgrund des mobilen Klimagerätes entsteht im Raum ein Unterdruck, durch den der Luftstrom verstärkt in das Innere des Raumes zieht.

>> Ihr sucht nach einem guten mobilen Klimageräten? Schaut euch diese doch mal an: Das Remko RKL 360 Eco oder deise beiden von der Marke Clatronic. Das Clatronic CL 3672 und Clatronic CL 3750

Wie alltagstauglich sind Fensterabdichtungen für mobile Klimageräte?

  • Das Anbringen der Fensterabdichtung geht in den meisten Fällen einfach von der Hand. In einem Test zeigt sich, dass sich die meisten Modelle ohne Bohrlöcher anbringen lassen
  • Die Pflege der Fensterabdichtung gestaltet sich einfach. Mit einem feuchten Tuch können die meisten Verunreinigungen bereits entfernt werden. Werden die Abdichtungen in der Waschmaschine gewaschen, sollten 40 Grad nicht überschritten werden
  • Mit der Fensterabdichtung kann nicht nur Wärme ferngehalten werden. Sie bietet zudem auch einen Schutz vor Insekten und Fliegen. Auch Katzen werden durch die Montage davon abgehalten, dass sie nach draußen gelangen
  • Auch, wenn es regnet, kann die mobile Klimaanlage benutzt werden. Die Testsieger zeigen, dass die Fensterabdichtung wasserabweisend ist
  • Die Fensterabdichtungen halten bei guter Pflege über viele Jahre hinweg. Bei schlechter Pflege können sich im Laufe der Zeit Risse und Löcher zeigen. Diese senken die Effizienz, weswegen ein Tausch angedacht werden muss
  • Die Preise liegen im Vergleich zwischen 15 und 90 Euro. Hier kommt es vor allem auf das Material an

>> Mehr Infos für weiteres wichtiges Zubehör für euer Klimagerät findet ihr hier: Das wichtigste Zubehör für Klimaanlagen und Klimageräte

Die Vorteile und Nachteile der Fensterabdichtung

Wer sich für eine mobile Klimaanlage entscheidet, sollte nicht nur die Vorteile im Blick haben. Auch Nachteile können sich durch den Abluftschlauch ergeben.

Die Vorteile der Fensterabdichtung

  • Die Effizienz der mobilen Klimaanlage wird gesteigert
  • Die Montage geht leicht von der Hand. Selbst Menschen, die handwerklich nicht versiert sind, können die Fensterabdichtung für den Abluftschlauch am Dachfenster anbringen
  • Der Preis für die Fensterabdichtung liegt im leistbaren Bereich. Hier müssen keine großen Investitionen geleistet werden
  • Die Abdichtung schützt nicht nur vor Regen. Im Sommer können auch Insekten und Fliegen aus den eigenen vier Räumen ferngehalten werden

Grundsätzlich kann die Abdichtung für das Dachfenster bei jedem Abluftschlauch zum Einsatz kommen. Der universelle Einsatz bietet sich für beinahe jede mobile Klimaanlage an

>> Die besten mobilen Klimageräte mit Abluftschlauch, findet ihr hier. 

Die Nachteile der Fensterabdichtung

  • Auch, wenn die Fensterabdichtung hochwertig ist, ist die vollständige und luftdichte Abdichtung nicht möglich. Trotz allem wird warme Luft in den Innenraum zurückfließen
  • Auch, wenn die Abdichtung ihren Zweck erfüllt, ist sie eine Lösung, die optisch nicht sehr ansprechend aussieht
  • Sobald der Abluftschlauch am Dachfenster angebracht wurde, gestaltet sich das Lüften des Raumes durchaus schwierig

>> Dieser Beitrag könnte auch interessant für euch sein: Fensterklimageräte im Test – Die besten Modelle im Vergleich

Die Effizienz der mobilen Klimaanlage in einer Dachgeschosswohnung

Beispiel eines Abluftschlauches eines Klimagerätes ohne Fensterabdichtung
Bei einem Dachfenster ohne Fensterabdichtung ist eine effiziente Kühlung nicht möglich

Die mobile Klimaanlage hat den Vorteil, dass sie mithilfe eines Kühlmittels für eine angenehme Brise und eine Abkühlung im Raum sorgen kann. Hier unterscheidet sich das mobile Klimagerät klar von einem Luftkühler. Die Temperatur kann dauerhaft abgesenkt werden. Allerdings muss bei der mobilen Klimaanlage der Abluftschlauch mitbedacht werden. Nur durch diesen kann die warme Luft aus dem Raum entweichen. Es gibt auch mobile Klimaanlagen, die einen zweiten Schlauch in ihrem Umfang aufweisen. Mit diesem kann nicht nur warme Luft nach draußen transportiert werden. Zusätzlich wird Frischluft angesaugt.

Im Dachgeschoss zeigt die mobile Klimaanlage weitaus weniger Effizienz als bei anderen Wohnungen. Natürlich kommt es zu einer Abkühlung des Raumes. Die warme Luft strömt aber aufgrund des Dachfensters wieder in den Raum. Das bedeutet, dass die Effizienz sinkt, der Stromverbrauch allerdings steigt. Diesem Umstand kann weitgehend mit einer Fensterabdichtung entgegengewirkt werden.

Die Fensterabdichtung kann auch selbst gebastelt werden. Hier ergibt sich aber weitaus weniger Effizienz als bei gekauften Modellen. Wer auf dauerhafte Abkühlung im Raum setzt, sollte deswegen das Geld investieren und auf hochwertige Modelle setzen.

>> Hier findet ihr die besten mobilen zweischlauch Klimageräte: Die besten Zweischlauch-Klimageräte | Test und Vergleich

Fazit

Mit der mobilen Klimaanlage können die Temperaturen in einer Dachgeschosswohnung reduziert werden. Sie hat den großen Vorteil, dass sie die Luft dauerhaft kühlt. Allerdings muss der Abluftschlauch beim Dachfenster richtig angebracht werden. Und hier können sich einige Probleme zeigen. Mit der Fensterabdichtung bleibt die warme Luft draußen, Regen und Insekten können ebenfalls ferngehalten werden. Allerdings gestaltet sich auch das Lüften des Raumes durchwegs schwieriger.

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.